Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Häufig gestellte Fragen - Allgemein

Bei moomoc haben Sie Ihr persönliches Konto. Anders als bei Fonds oder fondsähnlichen Produkten werden die Kundengelder daher nicht in einen Topf geworfen sondern auf Ihrem eigenem Konto verwaltet. Dies bedeutet aber auch, dass kein Kundenkonto dem anderen gleicht, und dass es bei der Darstellung der Renditen zu leichten Differenzen bei den einzelnen Kundenkonten kommen kann.

Dafür gibt es mehrere mögliche Ursachen, wie zum Beispiel Rundungsdifferenzen, Wechselkursschwankungen oder im Einzelfall verschiedene Börsen Kauf- und Verkaufskurse. Kunde A könnte zum Beispiel Aktien von McDonald’s um USD 119,27 kaufen, Kunde B zahlt am gleichen Tag USD 119,42 dafür, obwohl bei beiden Konten die gleiche Order aufgegeben wurde.

Weiterhin spielt die Höhe des verwalteten Kapitals eine Rolle. Da es an der Börse beim Kauf oder beim Verkauf von Wertpapieren Mindestspesen gibt, wirken sich diese je nach Höhe der Einlage unterschiedlich auf die Renditen aus.

Da es darüber hinaus möglich ist, Ihr Konto in verschiedenen Basis Währungen wie USD, EUR oder CHF (um nur drei mögliche Währungen zu nennen) zu führen, kann die Renditedarstellung nur als Richtwert gesehen werden.

Die ausgewiesenen Performance Kennzahlen der moomoc „Messkonten“ dürfen daher nur als Richtwert verstanden werden.

Leider ist das nicht möglich. moomoc eröffnet für Sie kostenlos Ihr individuelles Aktien Verrechnungskonto.

Leider dürfen wir zur steuerlichen Situation keinerlei Auskünfte geben. Dies ist einzig und alleine einem Steuerberater vorbehalten. Da moomoc des weiteren seine Dienstleistung weltweit anbietet und die Steuergesetze in jedem Land anders sind, wäre dies uns auch gar nicht möglich. Wenn Sie aber bei moomoc Kunde werden, können wir Ihnen dank unserer internationalen Vernetzung in den größten Ländern der Welt einen Steuerberater empfehlen, der Sie bei Ihrer moomoc Geldanlage steuerlich beraten kann.

Weiterhin bietet unser weltweit agierender Partner Broker Interactive Brokers das gesamte Reporting ihres moomoc Aktien Depots in den wichtigsten Sprachen an. Selbstverständlich auch in Deutsch.

Alle Gebühren werden automatisch von Ihrem Konto abgebucht. Sie müssen sich also um nichts kümmern. Über die Höhe der Gebühren finden Sie hier alle Infos.

Ein kostenloser Strategie Wechsel ist jederzeit möglich. Allerdings ist es aus rechtlichen Gründen nicht zulässig, dass der gewünschte Strategie – Mix manuell ausgesucht wird. Vielmehr muss der Anlagevorschlag zu ihrem Risikoprofil passen und mir ihrer Renditeerwartung und vor allem mit ihrer Risikobereitschaft in enger Verbindung stehen. Die Produktauswahl ergibt sich bei moomoc daher aus ihren Anhaben in der Online Beratung. Damit Sie eine bessere Auswahl treffen können, können Sie zunächst unverbindlich einen neuen Produktmix zusammenstellen.

Wenn Ihnen die neue Auswahl zusagt und Sie den Produktwechsel beantragen wollen, gehen Sie bitte wie folgt vor.

1. Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten bei moomoc ein
2. Wechseln Sie auf Ihren User Account
3. Klicken Sie auf „Vertrag ändern“ und wählen Sie dann die rechte Schaltfläche „Produktauswahl ändern“. Sie durchlaufen dann jenen Teil der Online Beratung ein zweites Mal, bei dem Sie Ihre Angaben hinsichtlich Risiko/Rendite erneut durchführen können
4. Folgen Sie den weiteren Anweisungen des Online Beratungs-Assistenten

In beiden Fällen lautet die Antwort nein. Sie sind und bleiben bei moomoc vollkommen flexibel. Wir verrechnen Ihnen auch keinerlei Strafgebühren, wenn Sie Ihre Anlage beenden möchten. Doch natürlich freuen wir uns, wenn Sie moomoc lange treu bleiben.

INTERACTIVE BROKERS (U.K.) LIMITED
Level 20 Heron Tower, 110 Bishopsgate, London EC2N 4AY
United Kingdom

Eine manuelle Auswahl der moomoc Anlagestrategien ist nicht vorgesehen, denn die Zusammensetzung Ihres individuellen Produktvorschlages muss exakt anhand Ihrer persönlichen Angaben, zum Beispiel zur Verlust-Toleranz oder zur Rendite-Erwartung etc. vorgenommen werden.

moomoc ist als gewerblicher Vermögensberater tätig. Dieses Gewerbe erhält man nur mit einem entsprechenden Nachweis der Befähigungen. Weiterhin sind auch die handelnden Personen unseres Unternehmens bei der Finanzmarktaufsicht gemeldet und damit höchster Sorgfalt verpflichtet.

moomoc bietet in Kooperation mit Censo eine Vermögensverwaltungslösung. Die historischen Renditen der moomoc Aktienstrategien, die für Ihren persönlichen Anlagemix verwendet werden, finden Sie in unserem Anlageuniversum. Eine Testphase im herkömmlichen Sinn ist nicht vorgesehen.

Die Dienstleistung von moomoc ist grundsätzlich weltweit verfügbar. Wenige Staaten wie Irak, Nordkorea etc. sind dabei ausgenommen. Einzige Voraussetzung ist, dass es sich entweder bei der Muttersprache oder bei der Sprache, die im ordentlichen Wohnsitz des Kunden gesprochen wird, um Deutsch handelt.

Begriffserklärungen & Glossar

Eine moomoc Aktien Strategie (oder Aktien System – beide Begriffe bedeuten das Gleiche) ist ein einzigartiges Regelwerk, dass von unseren Experten auf Basis eines wissenschaftlichen Forschnúngsprozess entwickelt wurde. Alle bei moomoc angebotenen Strategien sind weltweit einzigartig – Sie können sie in dieser Form also nur hier auf moomoc finden.

Ein jedes Regelwerk besteht aus zahlreichen Detail-Aspekten, bei denen es stets darum geht, die richtigen Aktien in der richtigen Quantität (Stückzahl) zu kaufen und zu verkaufen.

Um eine Aktien Strategie zu entwickeln, muss man viel Erfahrung im statistisch, mathematischen Bereich mitbringen und darüber hinaus viel praktische Börsenhandelserfahrung besitzen.

Häufig gestellte Fragen zu unserem Anlageuniversum

In unserem Anlageuniversum sehen Sie alle unsere Aktienstrategien, die Sie mit Klick auf den jeweiligen Spaltenkopf nach bestimmten Kennzahlen auf- oder absteigend sortieren können. Die angezeigten Daten zur Wertentwicklung verändern sich täglich. Klicken Sie auf einen der Strategie Namen wie Perseus oder Tarazed, öffnet sich eine Detail Seite, die Ihnen noch mehr über die einzelnen Aktienstrategie verrät.

Möchten Sie sich von uns einen massgesschneiderten Anlagevorschlag errechnen lassen, nutzen Sie bitte unseren Vermögensassistenten. (in Kürze wieder verfügbar)

Hier sehen Sie die grafische Darstellung der Kapitalentwicklung. Bei den meisten Strategien reicht sie zurück bis in das Jahr 2000.

Auf moomoc bieten wir verschiedene Aktienstrategien an, in die Sie investieren können. Unter Strategie versteht man ein exaktes Regelwerk, das unter anderem besagt, wann wir Aktien kaufen und wann wir sie wieder verkaufen. Da die Regeln zum Kauf und Verkauf von Aktien sehr unterschiedlich sein können, gibt es bei moomoc auch viele verschiedene Strategien.

Hier sehen Sie die durchschnittliche Jahresperformance (Jahresrendite) der Strategie.
ytd bedeutet „year to date“. Sie sehen hier also die Rendite des aktuellen Kalenderjahres.
mtd bedeutet „month to date“. Sie sehen hier also die Rendite des aktuellen Monats.
Die Sharpe Ratio, für die es keine deutsche Übersetzung gibt, ist eine sehr komplexe, finanzmathematische Kennzahl. Sie wird von professionellen Börsenhändlern verwendet, und bewertet die Überrendite einer Geldanlage im Verhältnis zu deren Risiko.Eine positive Sharpe-Ratio, die größer als eins ist, zeigt an, dass gegenüber der „risikolosen“ Geldmarktanlage eine Überrendite erzielt wurde.
„max dd %“ bedeutet „maximaler Drawdown“ und ist damit der größte, temporär aufgetretene Wertverlust einer Strategie in einem bestimmten Beobachtungszeitraum. So ein heftiger Wertverlust ereignet sich meist in Krisenzeiten, wenn die weltweiten Aktienbörsen kurzfristig stark fallen, wie zum Beispiel bei den Terroranschlägen von 9/11 im Jahr 2001 oder bei der Finanzkrise im Jahr 2008.
Unter securities versteht man die gehandelten Finanzinstrumente. Da wir die Aktien Spezialisten sind, steht dort auch immer „Stocks“, was der englische Name für Aktien ist.
Unter „region“ weisen wir aus, aus welchen Ländern bzw. Wirtschaftsräumen die Aktien der jeweiligen Strategie schwerpunktmäßig stammen.

Häufig gestellte Fragen zu unseren Aktien Strategie Detailseiten

Von unserem Anlageuniversum können Sie mit Klick auf einen der Strategienamen eine Detail Seite öffnen, die Ihnen noch mehr über die einzelnen Strategie verrät. Dort finden Sie neben jenen Kennzahlen, die wir bereits erklärt haben, folgende neue Kennzahlen:

Hier sehen sie die Performance (Rendite) des letzten ganzen Jahres, also der letzten 12 Monate.

Bei der hier angezeigten Performance (Rendite) handelt es sich um die Echt-Entwicklung der Strategie seit deren Auflage (Handelsbeginn). Alle Entwicklungen davor sind als „Simulation“ oder als eine „was wäre gewesen wenn…“ Rechnung zu bewerten.

Hier sehen Sie die Rendite der letzten 30 Tage.
„Nr Trades“ heißt „number of trades“. Sie sehen hier also, wie oft wir Aktien in den letzten Jahren mit dieser Strategie ge- und verkauft haben. Da die meisten Strategiedarstellungen bis in das Jahr 2000 zurückreichen, sind meist sehr viele einzelne Börsengeschäfte, die wir im Fachjargon „Trades“ nennen, zusammengekommen.
Unter „Holidng period“ verstehen wir die durchschnittliche Behaltedauer eines einzelnen Aktieninvestments – gemessen in Tagen. Sie können hier sehr schön erkennen, dass Ihr Geld wirklich täglich arbeitet, weil diese Behaltedauer meist nur wenige Tage andauert. Wir suchen also täglich nach neuen Investitionsgelegenheiten.
Hier sehen Sie das Auflagedatum (Handelsbeginn) der Strategie. Alle Entwicklungen davor sind als „Simulation“ zu bewerten.
„Short Selling“ ist der englische Begriff für Leerverkäufe. Leerverkäufe erhöhen im Regelfall das Risiko einer Anlage, können aber dazu genutzt werden, um auch bei fallenden Börsenkursen Geld zu verdienen.
Hedging bedeutet absichern. Das muss man sich wie eine Art Versicherungsprämie vorstellen, die man laufend bezahlt, damit im Schadenfall (der Markt bricht stark ein) der Verlust reduziert wird. Es liegt auf der Hand, dass Hedging die Renditen in steigenden Märkten schmälert.Um sich zu hedgen führt man häufig Leerverkäufe auf den Gesamtmarkt aus. Die medial oft kritisch betrachteten Leerverkäufe können somit auch dafür genutzt werden, um das Risiko einer Geldanlage zu reduzieren.