18. & 19. Oktober​ 2018 / Gewinn Messe / Wien ⇒ Mehr Infos (Hier Klicken) x

moomoc Perseus – die Märkte schlagen – das ist der Wunsch vieler Anleger

Markttechnik

moomoc Perseus – die Märkte schlagen – das ist der Wunsch vieler Anleger. Fondsmanager, die das nicht schaffen, werden dahingehend gerne kritisiert. Es existieren verschiedene Statistiken mit unterschiedlichen Angaben, wie viele Institutionelle Marktteilnehmer besser abschneiden als die gewählte Benchmark. Manchmal hört man, dass nur 15% besser sind, manchmal werden auch nur 10% angegeben. Aber eines wird dabei gerne vergessen: wollen die Fondsmanager überhaupt die Märkte schlagen?

Wenn man besser als der Markt abschneiden will, muss man seine Anlagestrategie dahingehen ausrichten. Das bedeutet, dass man hohe Schwankungen in Kauf nehmen muss. Und das wollen nicht alle Anleger. Nicht alle Produkte von moomoc sind daher darauf ausgerichtet, eine höhere Rendite zu erwirtschaften als der Markt. Systeme wie Polaris oder Tarazed, um nur zwei zu nennen, sind bewusst so konzipiert, dass sie eine gemäßigte Rendite bei vergleichsweise überschaubarem Risiko erwarten lassen. Natürlich auf einen Zeitraum von 10 Jahren +.

moomoc Perseus ist anders

Anders hingegen sind Strategien wie moomoc Perseus oder Draco ausgestaltet. Sie sollten – ebenso auf lange Sicht von +10 Jahre – besser abschneiden als die Benchmark. Unseren Top Performer Perseus nehmen wir nun daher etwas genauer unter die Lupe. 

Wir wissen bereits, dass bei moomoc regelbasierte Investment Ansätze zur Anwendung kommen. Damit kennt eine Strategie (Anlageprodukt) mehrere fixe Richtlinien, nach denen Aktien ge- und verkauft werden. Perseus ist ein sogenanntes Reversionssystem und damit positioniert es sich gegen die aktuelle Tendenz. Es kauft also die Verlierer der letzten Tage und sucht bewusst jene Aktien, die besonders stark gefallen sind. Damit kauft Perseus auch sehr stark schwankende Werte, was die Renditechancen (aber auch das Risiko) dementsprechend erhöht.

moomoc Perseus agiert schnell

Weiterhin hält moomoc Perseus die Aktien nur wenige Tage. Im Durchschnitt liegt die Behaltedauer bei 2,4 Tagen. Durch die hohe Umwälzung entstehen sehr attraktive Rendite Chancen. Ausgewählt werden die täglichen Kaufkandidaten aus einem Portfolio der größten 600 Aktien der USA nach Marktkapitalisierung. Die Positionsgröße variiert – je nach der üblichen Schwankung der Aktie. Ist die Volatilität höher, werden weniger Stücke gekauft. Ist sie geringer, sind es mehr Aktien.

Mit diesem Regelwerk kann Perseus eine Live Rendite seit Handelsbeginn (Mai 2016) von 73.02% vorweisen. Im Jahr 2018 hat Perseus in der vergangenen Woche die 20% Hürde erstmals geknackt und liegt aktuell bei 19.45% Wertzuwachs (im Vergleich – S&P 500 bei 4.80%). Alle Daten Stand 13.7. – 09.00 Uhr.

in moomoc Perseus investieren

Falls Sie nun in moomoc Perseus investieren möchten: Aus rechtlichen Gründen ist es nicht zulässig, dass die gewünschte Strategie manuell ausgewählt wird. Vielmehr muss der Produktmix zum Risikoprofil des Anlegers passen. Renditeerwartung und vor allem die Risikobereitschaft müssen dem gewählten Produkt entsprechen.

Sie können hier zunächst unverbindlich und ohne sich bei moomoc zu registrieren testen, ob eine Anlageprodukt wie Perseus zu Ihnen passt.

Mehr Infos zu moomoc Perseus

Hinweis: Aktien sind mit Risiko verbunden

Veranstaltungen & Termine

moomoc Live

Unsere aktuellen Termine

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn
Pinterest
XING
Email
Print