Fintech Aktien Robo-Advisor moomoc feiert 1-jähriges Jubiläum der Aktienstrategien

happy-brithday

Top Performer „Perseus“ kratzt an +40% Marke.

Nach dem ersten Jahr mit den moomoc Aktienstrategien ist es an der Zeit, ein Zwischenfazit zu ziehen und die aktuelle Entwicklung zu besprechen. Obwohl sich die überwältigende Mehrheit der moomoc-Strategien sehr erfreulich entwickelt, sticht „Perseus“ mit einer Rendite von +39.12 % heraus.

Wien, 24.04.2017. Das Wiener Fintech Startup moomoc, das als einziges Unternehmen weltweit ein reiner Aktien Robo-Advisor ist, feiert sein einjähriges Strategiejubiläum und nimmt dies zum Anlass, einen Einblick in die Entwicklung seiner Aktienstrategien zu gewähren und hinter die Kulissen blicken zu lassen.

Zunächst ist zu erklären, was eine Aktienstrategie überhaupt ist. moomoc Geschäftsführer Thomas Vittner erklärt es so: „Eine Aktienstrategie ist ein geprüftes Regelwerk, nach dem Aktien (Anm.: ausschließlich Blue Chips) nach statistisch-, mathematischen Kriterien gekauft und wieder verkauft werden. Weitere Elemente sind die Wahl des passenden Portfolios sowie die Quantität der einzelnen Investments, also die Frage, wie viel Stück einer Aktie man im Verhältnis zum Anlagevolumen kauft. Flankierend gilt es noch Sektoren- und Branchengewichtungen zu beachten und einiges mehr. Diese komplexen Regeln werden dann zu einer Aktienstrategie gebündelt.“

Auf moomoc werden derzeit 20 verschiedene Aktienstrategien angeboten, die sich alle bereits seit Mai 2016 im Echteinsatz befinden und die unterschiedlichste Risikoklassen abdecken. Verfolgt wird dabei stets ein „Absolute Return“ Ansatz, was bedeutet, dass moomoc keineswegs steigende Aktienmärkte braucht, um Geld zu verdienen. Vielmehr können die Strategien in allen Marktphasen Profite erwirtschaften. Um einen Einblick in die unterschiedlichen Anlageklassen zu bekommen, hilft die nachfolgende Matrix. Hier sind die moomoc Strategien nach deren Chance-Risikoverhältnis abgebildet.

rendite risiko verhaeltnis moomoc 2000-2017

 

Je weiter oben eine Strategie dabei aufscheint, desto renditeorientierter ist sie. Je weiter rechts, desto mehr Risiko beinhaltet die Strategie, wobei Thomas Vittner Risiko und Volatilität erklärt: „Risiko heißt nicht automatisch, dass man Geld verliert. Vielmehr geht es darum, dass renditeorientierte Produkte tendenziell mehr schwanken als weniger renditeorientierte. Das ist ein unumstößliches Gesetz einer jeden Geldanlage und das gilt auch für moomoc.“

Bei der obigen Matrix wurde noch der DAX und der S&P 500 mit aufgenommen. Deutlich erkennbar ist das schlechte Chance-Risikoverhältnis dieser beiden Aktien – Indizes und wenn ein Anleger zum Beispiel mit einem ETF in einen dieser Märkte investiert, muss er schon gute Nerven mitbringen, denn er kauft geringe Renditechancen bei verhältnismäßig hohem Risiko.

Was die einzelnen Strategie Produkte betrifft, ist unser moomoc System „Perseus“, wie einleitend erwähnt, auf dem besten Weg, nach dem ersten Jahr die + 40% Marke zu überschreiten. Mit Stand 20.4. hält unser Top Performer derzeit bei einem Plus von 39.12%. Wie funktioniert Perseus also im Detail?

Perseus ist von der Grundausrichtung her ein klassisches „Reversionssystem“. Anders als trendfolgend ausgerichtete Strategien setzen Reversionssysteme auf den sogenannten „Mean Reversal Effekt“. Gehandelt werden dabei US Aktien, die in den letzten Handelstagen übertrieben stark gefallen sind anhand einer kontra Positionierung auf steigende Kurse. Solche Strategien arbeiten üblicherweise mit einer kurzen Haltedauer und bleiben bloß so lange positioniert, bis dieser Effekt wieder verpufft. Bei Perseus beträgt die Haltedauer im Schnitt 2.4 Tage. Als Portfolio dienen die Top 600 Aktien aus den USA. Hierbei werden alle Sektoren des Gesamtmarktes gehandelt. Wie sich die Renditen über die einzelnen Sektoren verteilen, sehen Sie in der nachfolgenden Grafik.

 

Dazu moomoc Geschäftsführer Thomas Vittner: „Geldanlageprodukte werden von Anlegern meist nach deren Rendite beurteilt. Das ist grundsätzlich ja nicht verkehrt, aber es gilt auch das Risiko im Auge zu behalten. Was nützt mir eine hohe Rendite, wenn ich bei jeder Schwankung mit einem damit verbundenen Dip nach unten die Nerven verliere und das Investment beende? Das Risiko muss jeder Anleger daher genau abwägen.“

Zusammengefasst die Eckdaten von Perseus (Stand 20.4.)

Rendite seit Auflage (Mai 2016): +39.12%
Rendite 2017: +20.57%
System Art: Reversionssystem
Haltedauer in Tagen: 2.4
Portfolio: US Top 600

Hier finden Sie Detailinfos zur moomoc Aktien Strategie Perseus

Hier finden Sie Infos zum gesamten moomoc Anlageuniversum

Die Vermögensverwaltung von moomoc empfiehlt, renditeorientierte Produkte wie Perseus nicht als alleinige Strategie zu nutzen, sondern andere, weniger volatile Produkte beizumischen. Die optimale Zusammensetzung des Strategieportfolios ist dabei ein sehr komplexer Vorgang, auch wenn die Berechnung auf der Homepage von moomoc nur wenige Sekunden dauert. Ein Algorithmus ermittelt hierbei anhand der Vorgaben, wie zum Beispiel der Renditeerwartung oder der gewünschten Anlagedauer, einen maßgeschneiderten Anlagevorschlag.

Wichtig ist dabei, dass sich die gebündelten Strategien nicht zu sehr gleichen, sie also nicht zu stark korrelieren, wie es im Fachjargon heißt. Die Korrelationsmatrix der moomoc- Strategien zeigt, wie ähnlich die Produkte sind.

moomoc produkte

 

moomoc-Mitgründer Thomas Vittner: „Wir bieten derzeit 20 verschiedene, im Haus entwickelte Produkte an, die alle verschiedene Risikoklassen abdecken. Aber so viele Produkte machen ja nur dann Sinn, wenn sie intern auch anders funktionieren und sich anders entwickeln. An der Korrelationsmatrix sieht man sehr schön, das die Überlappungen und Korrelationen minimalst sind.“

Wie geht es nach einem erfolgreichen Jahr mit den moomoc-Strategien weiter? Thomas Vittner dazu: „Als weiteren Ausbauschritt wird moomoc künftig noch mehr Anlageklassen anbieten, um sich noch stärker als der Aktienspezialist weltweit zu positionieren. Wir wollen unseren Kunden, deren Anlegerleben, noch komfortabler gestalten und haben in den nächsten Monaten noch einige Überraschungen auf Lager (lacht).“

Unternehmensdaten

Die moomoc GmbH wurde im September 2016 in Wien gegründet und ist Anbieter von Online-Investmentlösungen. moomoc versteht sich dabei als ausgewiesener Aktienspezialist und investiert die Gelder seiner Kunden auf Grundlage von mathematischen Modellen in Aktiensysteme. Der moomoc Kunde kann dabei sein bestehendes Depot behalten oder über moomoc eine kostengünstige Depotlösung bei einem der weltweit größten Onlinebroker nutzen.
Das Besondere bei moomoc: nicht nur große Vermögen werden über die Partner-Vermögensverwaltung investiert. Auch mittlere Beträge ab 10.000,- EUR und flexible Sparpläne können so nach den Standards exklusiver Vermögensverwaltungen in Aktien gespart werden.

Bildmaterial:

Bild 1: Rendite-Risiko-Verhältnis 2000-2017
Bild 2: Renditeverteilung über einzelne Sektoren
Bild 3: Korrelationsmatrix der moomoc-Strategien
Fotos honorarfrei. Copyright moomoc GmbH

Rückfragen:
moomoc GmbH
Dresdner Straße 108/Top 4
1200 Wien
www.moomoc.com
Thomas Vittner, E-Mail: thomas.vittner@moomoc.com
Vanessa Klinka, E-Mail: vanessa.klinka@moomoc.com

facebook.com/moomocCap

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on email
Email
Share on print
Print

Kategorien

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email
Share on xing
Share on whatsapp